Wenn Corona will, steht (für Genesene und Geimpfte) noch weniger still, Update 442 vom 31.05.2021

Tägliche Gedanken von Pfr. Gerhard Metzger in einer schwierigen Zeit

Lobe den Herrn, meine Seele

Heute schreibe ich mein letztes Update. Ich habe mehrere Anläufe für einen Schluss gesucht. Aber die Coronapandemie zog sich wie ein Kaugummi in die Länge. Mein ursprünglicher Plan, genau ein Jahr zu schreiben, habe ich deshalb irgendwann über Bord geworfen. Als das Ende sich langsam aber sicher doch nahte, habe ich von Gott immer wieder eine Antwort gesucht, was ganz am Ende stehen soll. Irgendwie war in mir, dass es wie beim Update Nr. 1 ein Psalm sein sollte. Soll der Ps 130 alle Geschichten und Gedanken einrahmen? Irgendwie war ich mit dieser Idee nicht zufrieden.

Dann eines Tages, am Samstag vor Exaudi, dem Sonntag vor Pfingsten, wache ich auf und in mir war der Gedanke: Drehe die Zahlen einfach herum. So wurde aus Ps 130 der Ps 103. Das passt. Ich wusste, dass war ein Gedanke von Gott. Am Anfang der Bußpsalm – am Ende der bekannte Dankpsalm. Er soll am Ende stehen. Es ist mein Dank gegenüber Gott, dass ich persönlich vor diesem Virus verschont geblieben bin. Es soll auch ein Dank sein, dass ich während dieser ganzen Zeit immer wieder Ideen, Geschichten und Einfälle hatte, um diese lange Zeit so zu gestalten. Am Ende steht der Dank gegenüber Gott und vielen Menschen, die mir Feedback gegeben und die diese Updates gelesen haben.

Lobe den Herren, meine Seele und was in mir ist seinen heilige Namen. Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat; der dir alle deine Sünde vergibt und heilet alle deine Gebrechen, der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönet mit Gnade und Barmherzigkeit. Barmherzig und gnädig ist der HERR, geduldig und von großer Güte. Er handelt nicht mit uns nach unseren Sünden und vergilt uns nicht nach unsrer Missetat. Denn so hoch der Himmel über der Erde ist, lässt er seine Gnade walten über denen, die ihn fürchten. So fern der Morgen ist vom Abend, lässt er unsere Übertretungen von uns sein. Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der HERR über die, die ihn fürchten. Lobe den HERRN, meine Seele!

Ein Gedanke zu „Wenn Corona will, steht (für Genesene und Geimpfte) noch weniger still, Update 442 vom 31.05.2021

  1. Regina

    Was für ein gutes „Ende“. Danke für das Teilen der vielen unterschiedlichen Gedanken und die damit verbundenen Denkimpulse.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.